zwei Gesichter

Vernissage der Ausstellung  „Vor dem Auftritt – Schauspieler in der Maske“

von Cordula Treml im Schauraum von Ilse Neubauer in München.

Die Fotografin Cordula Treml vor ihren Porträts

Eine sehenswerte Ausstellung für Freunde des Theaters und des Films. Schauspielerporträts aber mal ganz anders. Unmittelbar vor ihren Auftritten in der Maske. Cordula Treml hat über Jahre SchauspielerInnen in der Garderobe während ihrer Verwandlung in ihre Bühnenfigur porträtiert. In den großen Bühnen in München, Berlin, Paris, Wien usw.
Es sind beeindruckende, vor allem sehr intime und sensible Fotos entstanden. In vielen Bildern sind zwei Gesichter zu erkennen, das „Alltagsgesicht“ des Schauspielers und die jeweilige Bühnenfigur.
Es hat mich gefreut, dass diese Ausstellung zustande gekommen ist. Vor über einem Jahr habe ich Cordula Treml kennengelernt. Sie hat mir ihre Fotos in einer Mappe gezeigt. Ich war damals schon sehr angetan und habe über diverse Kontakte versucht Ausstellungsmöglichkeiten in München zu finden. Dass es bei Ilse Neubauer geklappt hat, freut mich umso mehr. Zumal die bekannte Schauspielerin Ilse Neubauer und „Stimme Münchens im Radio“ eine lange Pause mit der Präsentation von Kunstwerken in ihrem Schauraum eingelegt hat.

Die Hausherrin Ilse Neubauer meldet sich zurück!

Eine schöne Tradition wurde wiederbelebt.
Ein toller und langer Abend. Bei den interessanten und netten Gästen kein Wunder.

Immer ein besonderes Erlebnis bei solchen Anlässen, das Fotojournalisten-Ehepaar Brigitte und Heiner Henninges zu treffen. Intensive Gespräche sind da (gottseidank) nicht zu vermeiden. Hier mit meiner Frau Helma (links).

Der Wermutstropfen: die Ausstellung ist nur eine Woche zu sehen, bis 21.9. in der Landwehrstr 67 im Schauraum 1899 (Nähe U-Bahnhof Theresienwiese).
Und beim Heimfahren ein toller Nebeneffekt: Beim beim Warten auf die U-Bahn rückte ein Reinigungstrupp mit diversen Männern an und putzten die Decken und Wände des U-Bahnhofs Theresienwiese. Ein toller Service extra für unser U-Bahnseminar am Freitag ?
s. vorheriger blog-Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.