Friedenspreis für Fotografie

In einer gemeinsamen Initiative loben die Stadt Osnabrück mit ihrem Museumsquartier und die ortsansässige Felix Schoeller Group 2019 erstmals den „Deutschen Friedenspreis für Fotografie“ aus, der Arbeiten ehren soll, die das Thema Frieden fotografisch sichtbar machen.
Der Wettbewerb richtet sich an Profifotografen weltweit. Dafür wird der Friedensbegriff sehr weit gefasst: Es kann sich sowohl um den Frieden zwischen Völkern, als auch um das friedliche Zusammenleben in einem Land, in der Familie oder um inneren Frieden handeln.

Eine eigens für den Friedenspreis zusammengestellte, unabhängige sechsköpfige Jury bewertet die Arbeiten.
http://www.foto-friedenspreis.de

Hier können Sie bis 31.05.2019 Arbeiten in folgenden Kategorien einreichen:

• Porträt,
• Landschaft/Natur
• Modefotografie
• Foto-Journalismus/Editorial
• Freie/konzeptionelle Fotografie
• Sonderkategorie Deutscher Friedenspreis für Fotografie

Zwei meiner Foto vom Königsplatz und der “Mohnblumen-Aktion” des Künstlers Paetz Holger 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.