Sommerfest des Valentin-Karlstadt-Musäums

Am Donnerstag, 18. Juli 2019 ab 19:00 Uhr
im Innenhof des Isartors
Der Eintritt ist frei (Kinder zahlen nur die Hälfte)

Am kurzweiligen Bühnenprogramm wirken mit:
Bele Turba, Maria Peschek, Josef Brustmann, Holger Paetz, Karl-Heinz Hummel

Für eine gute Musik sorgen Maria Hafner, Florian Burgmayr und Michel Watzinger. Sie zelebrieren absurd Alltägliches aus der Feder von Herrn Burgmayr. Mit Geige, Akkordeon, Hackbrett, Zither, Tuba und was sonst noch so in den Sinn, zwischen die Finger und aus dem Mund kommt.

Im Rahmen des Sommerfestes werden auch die beiden neuen Ausstellungen offiziell eröffnet:
Jodelmania – Von den Alpen nach Amerika:
der Siegeszug des Jodels von der Alpenregion nach Amerika, wo es heute als American Yodeling ein Comeback erlebt.
und Bayern, Sehnsucht & Verklärung
die Entstehung der Marke Bayern im 19. Jahrhundert. Bis zur Vereinnahmung des Begriffs Bayerische Heimat durch unterschiedliche Gruppen und Institutionen.

Für Alle, die mal wieder einen vergnüglichen Abend verbringen wollen.
Das Ganze interstützt von der SAUBANDE, dem Valentin-Karlstadt-Förderverein
und dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Hier ein paar Bilder vom letzten Sommerfest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.